HomeBVO NewsBVO vor Ort in Neutraubling bei Regensburg

BVO vor Ort in Neutraubling bei Regensburg

31.01.20

Sich osteopathisch fortbilden und mit Kollegen austauschen – diese Möglichkeit haben BVO-Mitglieder und interessierte Osteopathinnen und Osteopathen auch in diesem Jahr wieder. Der Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO lädt zur Regionalkonferenz „BVO vor Ort“ im bayerischen Neutraubling bei Regensburg ein. Ausdrücklich willkommen sind auch alle weiteren osteopathisch arbeitenden Therapeuten, die nicht im Verband organisiert sind, sowie Vertreter anderer Gesundheitsberufe.

Osteopathie-Fortbildung

„Kiefer & Co – eine ganzheitliche Betrachtung“ lautet das Thema der osteopathischen Fortbildung. Referentinnen sind die BVO-Vorstände Dr. Dr. Alexandra Bodmann-Peschke und Manuela Frenzel. Sie werden den Teilnehmern die Thematik aus osteopathischer und zahnärztlicher Sicht anhand der fünf Säulen einer ganzheitlichen Behandlung näherbringen. Als Vorstandsmitglieder informieren die Dozentinnen außerdem über den aktuellen Stand in der politischen Arbeit sowie über Schwerpunkte der Verbandsarbeit.

BVO vor Ort in Neutraubling

am Samstag, 21. März 2020

von 15 bis 17 Uhr (anschließend BVO-Jahreshauptversammlung)

im Infomed Fortbildungszentrum Neutraubling

Bayerwaldstraße 12

93073 Neutraubling

Anmeldungen per E-Mail an:

info@bv-osteopathie.de

(Für BVO-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenlos. Für Nicht-Mitglieder fällt eine Service-Gebühr von 25 Euro an.)

Austausch zwischen Komplementär- und Schulmedizin

Die Veranstaltung „BVO vor Ort“ in Neutraubling knüpft an die Treffen in Kassel und Bad Mergentheim an und liefert den Rahmen für einen Austausch untereinander. So haben die Therapeuten Gelegenheit, Kolleginnen und Kollegen aus ihrer Region kennenzulernen und über den Tellerand ihrer Fachgebiete hinauszuschauen. Ganz bewusst sind diese Veranstaltungen nicht nur Verbandsmitgliedern vorenthalten. So können sich auch Ärzte und Therapeuten aus anderen Fachgebieten informieren, osteopathisch tätige Kollegen kennenlernen und Informationen zwischen Komplementär- und Schulmedizin austauschen und vertiefen.

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: