HomeFür PatientenKostenerstattung Osteopathie

Kostenerstattung Osteopathie

Krankenkasse BVO Osteopathie Erstattung

Anteilige Kostenerstattung für osteopathische Leistungen

Wenn Sie Mitglied einer der folgenden gesetzlichen Krankenkassen (GKV) sind, erhalten Sie osteopathische Leistungen unserer BVO-Vollmitglieder anteilig von Ihrer Kasse erstattet. Klicken Sie einfach auf den Namen der jeweiligen GKV in der Liste und beachten Sie die jeweils geltenden Voraussetzungen, den Leistungsumfang und die Form der Abrechnung. Über den angegebenen Link Ihrer GKV können Sie überprüfen, ob die Angaben zu Osteopathie zwischenzeitlich ergänzt oder geändert wurden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr.

Über diesen Link Liste GKVs können Sie die Liste als PDF anzeigen lassen und ausdrucken.

Osteopathische Leistungen werden unterschiedlich gehandhabt

Bitte beachten Sie: Von Kassenseite und auch den einzelnen Sachbearbeitern innerhalb einer Kasse wird die Erstattung osteopathischer Leistungen unterschiedlich betrachtet. Manche erstatten nur Leistungen von Osteopathen mit abgeschlossener Ausbildung (1350 Stunden), andere erstatten ab einem Ausbildungsumfang von mindestens 800 Stunden. Auch werden von manchen Kassen Heilpraktiker-Rechnungen nicht erstattet, z.B. Barmer GEK. Klären Sie daher bitte im Vorfeld mit Ihrem Sachbearbeiter, ob Ihre Kasse die Rechnung Ihres Osteopathen anteilig erstattet.

 

Durchsuchen Sie die Liste nach Ihrer Krankenkasse:

actimonda

"Erstattet werden max. 40 € je Sitzung. Jährlich können vier Sitzungen durchgeführt werden."

AOK Baden-Württemberg

"Die AOK beteiligt sich im Rahmen des Gesundheitskontos an von anerkannten Vertragspartnern veranlasste bzw. erbrachten Leistungen mit einem Zuschuss. (...) Gesundheitskonto „allgemein“: Osteopathie: 3 Sitzungen à 40,00 Euro (...)" "Kinder, die im Hausarzt-Programm eingeschrieben sind, erhalten bei unstillbaren, dauerhaften Schrei- und Unruheattacken (sog. Regulationsstörungen) oder KISS-Syndrom (Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung) bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres, nach ärztlicher Delegation eines am AOK-Hausarzt-Programm teilnehmenden Kinderarztes oder Hausarztes osteopathische Behandlungen"

AOK Bremen/Bremerhaven

"Wir erstatten Ihnen 80 % der Rechnung für osteopathische Behandlungen, ...."

AOK Hessen

"Die Osteopathie wird jetzt im Rahmen des neuen AOK-Gesundheitskontos angeboten. Ab 01.01.2016 erstatten wir dreimal kalenderjährlich bis zu 50 Euro für eine osteopathische Behandlung, insgesamt also bis zu 150 Euro."

AOK Niedersachsen

"Versicherte bekommen die tatsächlich entstandenen Kosten in Höhe von 80 Prozent je Rechnung erstattet. (...) Der Erstattungsbetrag für alle Mehrleistungen ist auf insgesamt 250 Euro je Kalenderjahr und Versicherten begrenzt. "

AOK NordWest

"Die AOK NordWest übernimmt für Sie 80 Prozent der jährlichen Kosten für maximal 4 Behandlungen (max. 40 Euro pro Sitzung).“

AOK Plus

"Sie erhalten für drei Behandlungen im Kalenderjahr bis zu 180 Euro. Pro Behandlung übernimmt die AOK PLUS 90 Prozent der Kosten, maximal 60 Euro...."

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

"Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland erstattet im Rahmen des Gesundheitskontos » die Kosten für osteopathische Behandlungen von Erwachsenen mit bis zu 60 EUR je Sitzung und 250 Euro je Kalenderjahr für maximal 6 Behandlungen. Kinder und Jugendliche erhalten sogar bis zu 360 Euro je Kalenderjahr."

AOK Sachsen-Anhalt

"..................................Häufig reichen eine bis drei Sitzungen aus." (leider sonst keine weiteren Angaben)

atlas BKK ahlmann

"Auch wir setzen auf Osteopathie. Die atlas BKK ahlmann übernimmt daher die Kosten für bis zu sechs Sitzungen im Kalenderjahr. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, maximal 65 Euro pro Sitzung. Sie brauchen dafür nur eine Verordnung Ihres Arztes."

Audi BKK

"Die Audi BKK übernimmt im Rahmen von GesundheitExtra die Kosten für Osteopathie in Höhe von bis zu 150 Euro pro Kalenderjahr (jeweils für Mitglieder und familienversicherte Angehörige). Bitte beachten Sie, dass der Gesamtanspruch von GesundheitExtra und dem Bonusprogramm AktivFit auf 200 Euro pro Jahr begrenzt ist. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Audi BKK unter www.audibkk.de.“

BAHN-BKK

"Wir übernehmen pro Kalenderjahr 80 Prozent der Kosten, maximal 200 Euro, unabhängig von der Zahl der Behandlungen."

Barmer GEK

eigentlich keine Leistung der Barmer, evtl. über Bonusprogramm möglich. "Die Erstattung in Höhe von 50 Euro ist begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten. Die Auszahlung ist nur möglich, wenn für eine der genannten Leistungen die Rechnung vorgelegt wird. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen."

Bertelsmann BKK

"Als eine weitere attraktive Mehrleistung bieten wir die Osteopathie. Für die mit den bloßen Händen erfolgende Therapie am Bewegungssystem, an den inneren Organen und am Nervensystem erstatten wir Ihnen im Jahr 2017 bis zu 120 € im Rahmen Ihres Gesundheitsbudgets (3 Sitzungen bis jeweils 40 €)."

BIG direkt gesund

"Ab 2016 bezuschussen wir 4 Behandlungen jährlich mit jeweils maximal 40 Euro - insgesamt 160 Euro pro Jahr"

BKK 24

"Wir erstatten 80 Prozent des Rechnungsbetrages bis zu einer Höhe von 60,00 Euro pro Sitzung und für bis zu sechs Sitzungen im Kalenderjahr."
"Wert dieser Leistung: bis zu 360,00 Euro"

BKK Achenbach Buschhütte

" Als Versicherter unserer BKK profitieren Sie von unserer Erstattungsregelung für die osteopathische Behandlung. Gegen Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung aus der die Notwendigkeit der Behandlung hervorgeht und der Originalrechnung erstatten wir Ihnen 80% des Rechnungsbetrages, bis zu 40,00 EUR je Maßnahme. Insgesamt können Sie 3 Sitzungen je Kalenderjahr bezuschussen lassen.

BKK advita

Fusion mit der BKK24 "Erstattungsfähig sind 80 Prozent des Rechnungsbetrages bis zu einer Höhe von 60 Euro pro Sitzung und für bis zu sechs Sitzungen im Kalenderjahr. Der Wert dieser Leistung beträgt bis zu 360 Euro."

BKK Aesculap

"Die BKK-Aesculap übernimmt die Kosten für osteopathische Behandlungen in Höhe von bis zu 60 Euro pro Sitzung für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten."

BKK Akzo Nobel

"Die BKK Akzo Nobel übernimmt im Rahmen des BKK-Gesundheitskontos die Kosten bis zu einem Gesamtbetrag von 150 € je Kalenderjahr."

BKK BPW Bergische Achsen KG

"Übernommen werden:
- maximal 6 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten.
Unter Vorlage der Originalrechnung werden 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 EUR pro Sitzung erstattet."

BKK Deutsche Bank

"Unsere Versicherten erhalten bei osteopathischen Behandlungen einen Zuschuss in Höhe von 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 40,00 Euro je Sitzung. Der Zuschuss ist auf drei Sitzungen pro Jahr beschränkt."

BKK Diakonie

"Entsprechend unserer Satzung sind seit dem 01.01.2014 maximal vier osteopathische Behandlungen je Kalenderjahr durch die BKK Diakonie erstattungsfähig. Dabei werden 80 v.H. des Rechnungsbetrages der Behandlung, jedoch höchstens 50,00 € je Behandlungseinheit erstattet."

BKK DürkoppAdler

"Die BKK_DürkoppAdler bezuschusst Osteopathie-Behandlungen ab 2016 in Höhe von bis zu 250 € pro Kalenderjahr. Die Kostenerstattung erfolgt zu 90 %. Allerdings werden maximal 5 Sitzungen zu je maximal 50 EUR pro Kalenderjahr bezuschusst (im Rahmen des MaxiPlus Gesundheitskontos)."

BKK EUREGIO

"Wir übernehmen die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 € pro Sitzung.“

BKK EWE

„Die BKK EWE übernimmt die Kosten für maximal acht Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten.
Erstattet werden 90 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung.“

BKK exklusiv

“Die BKK exklusiv übernimmt die Kosten für bis zu fünf Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet wird der volle Rechnungsbetrag bis zu maximal 50,00 Euro pro Sitzung, insgesamt somit bis zu 250,00 Euro im Kalenderjahr."

BKK Faber-Castell & Partner

"Die BKK erstattet die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten in Höhe von 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung."

BKK Freudenberg

„Die BKK Freudenberg erstattet Ihnen 80% der Kosten bis 40,- Euro pro Sitzung für maximal 6 Behandlungen jährlich."

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER

"Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER beteiligt sich je Kalenderjahr und Versicherten mit bis zu 120 Euro an den Kosten der osteopathischen Behandlung (drei Sitzungen zu je maximal 40 Euro)."

BKK Henschel Plus

"Wir übernehmen die Kosten für maximal vier Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40 Euro pro Sitzung."

BKK Herkules

“Im Rahmen der Satzungsmehrleistungen erstattet Ihnen die BKK Herkules seit dem 01.07.2015 bis zu drei Sitzungen im Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden hierbei 80 von Hundert des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40,00 EUR je Sitzung."

BKK HMR

„- Die BKK HMR erstattet Ihnen 80 Prozent des Rechnungsbetrages, maximal 60 € je Sitzung.
- Pro Kalenderjahr werden insgesamt 6 Sitzungen bezuschusst, der jährliche Höchstbetrag beträgt 360 €.“

BKK KBA

"Die BKK KBA übernimmt die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 EUR pro Sitzung."

BKK Krones

„Wir übernehmen die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und zwar 80 % des Rechnungsbetrages, höchstens aber 50 Euro pro Sitzung."

BKK MAHLE

"Kostenübernahme Osteopathie von 80 % pro Behandlung, für max. 6 Sitzungen und max. 60€ pro Sitzung Kostenübernahme bei privater und qualifizierter Psychotherapie"

BKK Melitta Plus

"Wir erstatten 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 50 Euro pro Behandlung für höchstens drei Behandlungen durch einen qualifizierten Osteopathen pro Kalenderjahr und Versicherten."

BKK Miele

-"bis 420,-€ kalenderjährlich"
-"bis 6 Behandlungen kalenderjährlich"
-"80% des Rechnungsbetrages, max. 70,- € je Behandlung"

BKK MTU

"..... bis zu 8 Sitzungen à 30 Euro pro Jahr. Zusätzlich können Sie hierfür das Guthaben auf Ihrem persönlichen Gesundheitskonto bei der BKK MTU nutzen, somit können Sie osteopathische Leistungen im Wert von bis zu 240€ pro Jahr beanspruchen."

BKK PFAFF

"Wie hoch ist der Zuschuss? 90 % des Rechnungsbetrages, bis zu 65 EUR pro Sitzung. Wie viel Sitzungen werden bezuschusst? Sechs Sitzungen je Kalenderjahr."

BKK ProVita

•"Kostenerstattung für Osteopathie mit bis zu 500 Euro pro Kalenderjahr." •"Bezuschussung von bis zu fünf Sitzungen beim Osteopathen pro Kalenderjahr." •"Pro osteopathischer Behandlung bezahlen wir 80 Prozent."

BKK Rieker Ricosta Weisser

"maximal sechs Sitzungen pro Kalenderjahr. 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 50 Euro pro Sitzung."

BKK RWE

„Ihre BKK RWE übernimmt die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Wir erstatten Ihnen den vollen Rechnungsbetrag, bis zu 60 Euro pro Sitzung."

BKK Salzgitter

"Gegen Vorlage der Originalrechnungen erstatten wir Ihnen 85 % der entstandenen Kosten bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 400 Euro je Kalenderjahr."

BKK SBH

"Die BKK SBH übernimmt die Kosten für osteopathische Behandlungen in Höhe von 80 % der Gesamtkosten, aber maximal für 6 Sitzungen je 50 Euro (300 Euro)."

BKK SCHEUFELEN

„Wir erstatten die Kosten für sechs Behandlungen je Kalenderjahr mit 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch höchstens 40,- EUR je Sitzung.“

BKK Stadt Augsburg

"Die BKK Stadt Augsburg stellt Ihnen ein Gesundheitskonto im Wert von 200 Euro je Kalenderjahr für die nachfolgend beschriebenen Leistungen zur Verfügung."

BKK TECHNOFORM

"•bis max. acht Sitzungen pro Kalenderjahr in Höhe von jeweils 90 % des Rechnungsbetrages •max. 60 Euro je Sitzung"

BKK Textilgruppe HOF

"Die BKK Textilgruppe Hof übernimmt pro Kalenderjahr qualitätsgesicherte osteopathische Leistungen
- bis maximal 6 Sitzungen,
- in Höhe von jeweils 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch max. 60 Euro pro Sitzung."

BKK VBU

"Die BKK VBU übernimmt für Sie die Kosten
- für sechs osteopathische Sitzungen im Kalenderjahr
- mehrere Behandlungen am Tag gelten als Behandlungseinheit und somit nur als eine Sitzung
- erstattet werden 80 Prozent der Kosten, maximal 60 Euro pro Sitzung."

BKK VDN

"Ihre BKK VDN unterstützt Sie und Ihre Gesundheit mit einer Kostenübernahme von 80 % (seit dem 01.06.2012, max. 3 x 80 Euro im Jahr), ohne Altersbegrenzung und ohne ärztliche Verordnung (aus gesetzlichen Gründen ist bei Physiotherapeuten/innen eine ärztliche Verordnung vorzulegen)."

BKK VerbundPlus

„Wir übernehmen 80 % der Kosten für bis zu 6 Sitzungen pro Kalenderjahr, maximal 60,- Euro pro Sitzung."

BKK Voralb HELLER*INDEX*LEUZE

- bis zu 6 Sitzungen im Kalenderjahr
- bis zu 60 € je Sitzung"

BKK Werra-Meisner

"Für 4 Behandlungen im Jahr erstatten wir Ihnen 80 Prozent des Rechnungsbetrages, maximal 40 Euro pro Sitzung, direkt auf das Konto."

BKK Wirtschaft & Finanzen

"Die BKK WF übernimmt die Erstattung der Kosten für diese alternative Heilmethode zu 100 Prozent bzw. jährlich bis zu 360 Euro (Unterlagen müssen bis zum 31.3. des Folgejahres vorliegen)"

BKK Würth

„Innerhalb eines Kalenderjahres 6 Sitzungen, je Sitzung bis zu 40,00 €.“

BKK ZF und Partner

„Wir übernehmen für Sie einen großen Teil der Kosten für 6 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrags, bis 60 € pro Sitzung. Das bedeutet, wir bezuschussen die osteopathische Behandlung pro Versicherten im Jahr bis 360 €!“

BMW BKK

"Die BMW BKK übernimmt die Kosten für maximal sechs Sitzungen pro Jahr. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40 Euro pro Sitzung"

Brandenburgische BKK

"Die Brandenburgische BKK übernimmt für bis zu sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten bis zu 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 50 € pro Sitzung.

Continentale BKK

"Die Continentale BKK übernimmt die Kosten bis zu sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 € pro Sitzung."

DAIMLER BKK

„Wir übernehmen die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60,- € pro Sitzung.“

DAK-Gesundheit

"Der Zuschuss beträgt 60,00 Euro pro Behandlung / Sitzung, jedoch nicht mehr als 80 % der in der Rechnung ausgewiesenen tatsächlichen Kosten."

Debeka BKK

"bis zu 240 Euro Erstattung je Kalenderjahr für sechs osteopathische Behandlungen (Sitzungen)"
"-Erstattungshöhe beträgt 80 % des Rechnungsbetrags, jedoch nicht mehr als 40 Euro je Sitzung
-für maximal sechs Sitzungen pro Versicherten und Kalenderjahr"

Die Bergische Krankenkasse

"Jedes Jahr profitieren Sie von bis zu 300,00 € Flexibonus, jeweils in voller Höhe für Mitglieder und Familienversicherte bei der BERGISCHEN und bis zu 150 € für Osteopathie."

Die Schwenninger Krankenkasse

"Eine direkte Kostenübernahme für osteopathische Behandlung kann von der Schwenninger Krankenkasse nicht übernommen werden, da es sich um keine gesetzliche Krankenkassenleistung handelt. Die Schwenninger Krankenkasse bietet daher speziell für Kinder bis vierzehn Jahren die Übernahme osteopathischer Behandlungen in Höhe von bis zu 200 Euro pro Anspruchsberechtigtem und Kalenderjahr an."

Ernst & Young BKK

"Die EY BKK übernimmt die Kosten für maximal vier Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden maximal 50 Euro pro Sitzung."

Hanseatische Ersatzkasse HEK

"-Kostenübernahme in Höhe von 80 %
-Maximal 40 Euro je Behandlung für bis zu 3 Sitzungen im Jahr"

Heimat Krankenkasse

„Wir erstatten Ihnen maximal drei Sitzungen à 40 Euro bis zu einem Höchstbetrag von 120 Euro pro Jahr auf Ihr Konto."

hkk

" Die hkk übernimmt die Kosten für ärztlich verordnete Osteopathie-Behandlungen, pro Kalenderjahr bis zu drei Mal 40 Euro, insgesamt bis zu 120 Euro."

IKK Brandenburg und Berlin

"Die IKK BB bezuschusst Ihre Behandlung mit 80 Prozent des Rechnungsbetrages. Der maximale Zuschuss der IKK beträgt 200 Euro pro Jahr."

IKK Classic

"Neu ab 2016: Die IKK classic übernimmt im Rahmen der finanziellen Erstattung über das IKK Gesundheitskonto bis zu 160 Euro je Kalenderjahr und Versicherten für osteopathische Behandlungen. Dabei werden vier Behandlungen mit maximal 40 Euro je Behandlung erstattet."

IKK Gesund Plus

"Wir übernehmen 80 Prozent der Kosten von maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung."

IKK Nord

"◾Bezuschussung einer osteopathischen Behandlung von bis zu 50,00 Euro."

IKK Südwest

"Im Rahmen des Gesundheitskontos werden jeweils 100 % des Rechnungsbetrages und max. bis zu 30 Euro je Sitzung erstattet (max. 150 EUR pro Mitglied und Kalenderjahr, bei Mitgliedern mit familienversicherten Angehörigen sogar bis 300 EUR pro Kalenderjahr)."

KKH

"Die Osteopathie gehört derzeit noch nicht zu den Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen, da die medizinische Wirksamkeit der Behandlungen noch nicht hinreichend* nachgewiesen ist."

KNAPPSCHAFT

„Die Knappschaft übernimmt die Kosten für maximal fünf osteopathische Behandlungen je Kalenderjahr seit Februar 2013.
Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 30 Euro je Behandlung; somit je Kalenderjahr und Versicherten 150 Euro.“

Landwirtschaftliche Krankenkasse

"Die landwirtschaftliche Krankenkasse erstattet ihren Versicherten 80 Prozent der aufgewendeten Behandlungskosten pro Sitzung, jedoch begrenzt auf maximal 80 Euro pro Sitzung.
Pro Kalenderjahr erfolgt eine Kostenerstattung von bis zu 250 Euro je Versicherten."

mhplus Krankenkasse

„Ihre mhplus übernimmt die Kosten für 2 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 60,00 Euro pro Sitzung.“

NOVITAS BKK

"Mit unserem FLEXCHECK-Extraguthaben steht Ihnen von Anfang an ein Startguthaben von 50 Euro zur Verfügung. Das Extraguthaben können Sie auch für osteopathische Behandlungen einsetzen."

pronova BKK

"Die pronova BKK übernimmt je Versicherten maximal 4 Behandlungseinheiten pro Kalenderjahr und pro Behandlungseinheit maximal 40 EUR, jedoch höchstens 100 Prozent des Rechnungsbetrages."

R+V BKK

"Insgesamt erstatten wir für eine vom Arzt verordnete Osteopathie-Behandlung bis zu 120 EUR im Kalenderjahr.
Dabei übernehmen wir 80 Prozent der Kosten für bis zu drei Sitzungen im Jahr. Er­stat­tet wird (nach Vorlage der Originalrechnung sowie der ärztlichen Verordnung) bis zu 40 EUR pro Sit­zung."

Salus BKK

"Die Salus BKK übernimmt pro Kalenderjahr bis zu 300 Euro für qualitätsgesicherte osteopathische Leistungen (max. 5 Sitzungen),
in Höhe von jeweils 90 % des Rechungsbetrages, max. 60 Euro pro Sitzung.
bei Kindern bis zu 12 Jahren jeweils 100 % des Rechnungsbetrages, max. 50 Euro pro Sitzung."

SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

"Sie bekommen 30 Euro pro Sitzung für maximal sechs Behandlungen im Kalenderjahr bei einem von uns anerkannten Osteopathen erstattet. Sie können also insgesamt maximal 180 Euro pro Jahr erstattet bekommen."

Securvita

"Innerhalb eines Kalenderjahres können die Versicherten der SECURVITA Krankenkasse bis zu sechs osteopathische Behandlungen in Anspruch nehmen. Pro Quartal wird eine Verordnung anerkannt. Es sind maximal drei Sitzungen pro Verordnung erstattungsfähig." "Der Arzt verordnet Ihnen drei osteopathische Behandlungen. Die Rechnungssumme des Therapeuten beträgt 210 Euro. Erstattet werden können davon maximal 180 Euro. Davon tragen Sie zehn Euro für die Verordnung und 18 Euro Eigenanteil. Wir erstatten Ihnen 152 Euro.g zusammen mit der ärztlichen Verordnung bei uns ein."

SIEMAG BKK

"Unsere Versicherten können jetzt bis zu sechs Mal im Jahr die Behandlung bei einem Osteopathen (sofern er Mitglied im Berufsverband der Osteopathen ist oder eine entsprechende Ausbildung hat) wählen. Die SIEMAG BKK erstattet Ihnen 80 Prozent des Rechnungsbetrages (60 Euro pro Sitzung maximal)."

SKD BKK

„Im Rahmen unserer neuen Satzungsregelung aber beteiligen wir uns an den Kosten für diese Behandlungsmethode – und das mit bis zu 210 Euro jährlich.
Für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr erstatten wir Ihnen 90 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 35 Euro pro Sitzung."

Südzucker BKK

"Erstattet werden bis zu vier Behandlungen jährlich.
Der Erstattungsbetrag beläuft sich auf maximal 50,00 Euro pro Sitzung."

SVLFG

"Die landwirtschaftliche Krankenkasse erstattet ihren Versicherten 80 Prozent der aufgewendeten Behandlungskosten pro Sitzung, jedoch begrenzt auf maximal 80 Euro pro Sitzung.
Pro Kalenderjahr erfolgt eine Kostenerstattung von bis zu 250 Euro je Versicherten."

TBK Thüringer Betriebskrankenkasse

“Unsere TBK übernimmt die Kosten in Höhe von maximal 60 EUR je Sitzung. Eine Eigenbeteiligung für die osteopathischen Behandlungen ist nur von erwachsenen Versicherten (ab 18 Jahren) zu entrichten. Sie beträgt 10 Prozent des Erstattungsbetrages."

Techniker Krankenkasse TK

"Wir bezuschussen maximal drei Sitzungen je Kalenderjahr. Dabei erstatten wir 40 Euro je Behandlung, jedoch nicht mehr als die tatsächlichen Kosten."

TUI BKK

"Kostenübernahme von Osteopathie im Rahmen vom BKK-GesundheitsPlus. Wir übernehmen die Kosten bis zum erstattungsfähigen Höchstbetrag von 180 Euro je Kalenderjahr und Versicherten (Erstattungssatz 75 % = 135 Euro)."

Viactiv

“Die VIACTIV Krankenkasse unterstützt Ihre Osteopathie-Therapie mit einer Kosten-Übernahme von bis zu 360 Euro jährlich. Nutzen Sie die Erstattung von 90 Prozent Ihrer Kosten – für maximal sechs Sitzungen und höchstens 60 Euro pro Einheit."

WMF BKK

"(...) Osteopathie (...) Sämtliche dieser Methoden sind im Hufelandverzeichnis gelistet und werden von uns im Rahmen des Bonusmodells mit insgesamt bis zu 30,– Euro pro Kalenderjahr bezuschusst."
Bitte weitere Informationen direkt bei der Kasse erfragen.