HomeBVO NewsVolles Haus und tolle Atmosphäre beim Workshop-Wochenende

Volles Haus und tolle Atmosphäre beim Workshop-Wochenende

10.04.19

Jean-Pierre Barral im Workshop

Prof. Dr. Jean-Marie A.T. Beuckels

„Ich komme auf jeden Fall wieder“, so das Resümee der Teilnehmer des BVO-Workshop-Wochenende 2019. Die beiden Tage Fortbildung am 5. und 6. April 2019 waren ein voller Erfolg und wurden von Teilnehmern und Dozenten gleichermaßen gelobt. Mit Jean-Pierre Barral, dem führenden französischen Osteopathen mit über 35 Jahren praktischer Erfahrung, war es dem BVO gelungen, eine Osteopathie-Legende nach Bad Alexandersbad zu holen. Nicht nur seine, auch alle weiteren Workshops waren restlos ausgebucht. Unter den renommierten Dozenten fanden sich der frisch berufene belgische Professor Dr. Jean-Marie A.T. Beuckels, dessen Thema „das Herz und seine Osteopathie“ lautete, sowie Dr. Georg Harrer aus Wien. Sein Workshop drehte sich um das Fasziendistortionsmodell. Die Autorin Elisabeth Buchner sprach über die Hormonthematik und über das „funktionelle Impingement-Syndrom der Schulter“ referierten Lutz M. Scheuerer und Prof. Dr. Marion Raab. Der Spezialist in Kinderosteopathie und langjährig erfahrene Osteopath Norbert Neumann beeindruckte seine Workshop-Teilnehmer mit dem spannenden Thema, wie Umweltbelastung, Ernährung und Psyche Empfängnisproblemen bei Frauen hervorrufen können.

Politik und Osteopathie

BVO-Vorsitzender Georg Schöner

Bei seiner Begrüßungsrede berichtete BVO-Vorsitzender Georg Schöner über die aktuelle politische Verbandsarbeit. „Wir haben uns ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut. Und wir halten an unserem Ziel fest, nämlich den eigenständigen Beruf Osteopath“. Die Workshop-Wochenende-Teilnehmer selbst ermunterte Schöner zu mehr Selbstvertrauen im Beruf. „Seid stolz auf Euch, auf Euer Wissen und auf Eure Fähigkeiten. Seid, was Ihr seid. Osteopathen und Osteopathinnen, mit allen Facetten, die uns die Osteopathie schenkt“.

 

Beliebt bei Teilnehmern und Dozenten

Dr. Georg Harrer

Viele Workshop-Wochenende-Teilnehmer waren begeistert, die Osteopathie-Ikone Jean-Pierre Barral aus unmittelbarer Nähe erleben zu dürfen. „Ich hätte nicht gedacht, dass er so locker drauf ist“, sagte ein Teilnehmer. „Die weite Anreise hat sich absolut gelohnt“, äußerte eine Teilnehmerin aus den Niederlanden. Barral selbst fand lobende Worte für das BVO-Workshop-Wochenende: „Very good organisation“. Auch der Wiener Arzt Dr. Georg Harrer kam mit seiner witzigen und gleichzeitig kompetenten Art bei den Osteopathen sehr gut an. „Ich komme immer wieder gerne nach Bad Alexandersbad. Es herrscht hier eine sehr angenehme Atmosphäre“, so Harrer. Der BVO hatte das Workshop-Wochenende organisiert und gemeinsam mit der Freien Akademie für Osteopathie, FAFO, durchgeführt. Die Räumlichkeiten im Markgräflichen Schloss sowie der Festsaal Königin Luise boten hierfür beste Voraussetzungen.

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: