BVO Workshop Wochenende 2021

Einführung in den Recoil

LMO (Lien Mécanique Ostéopathique = Mechanical Link) ist eine Methode, die in den 70er-Jahren ursprünglich von Paul Chauffour DO (Frankreich) und ab den 90er-Jahren in Zusammenarbeit mit Eric Prat DO (Frankreich) entwickelt wurde. LMO zeichnet sich durch die präzise Diagnose aller osteopathischen Läsionen des Patienten (totale Läsion) dank Provokationstests, die Diagnose der primären Läsion und dominanten Läsionen dank der „Balance-Inhibitionstest“ und die spezifische Korrektur der Läsionen dank des Recoils aus.

Der Recoil ist eine strukturelle sanfte und sehr effiziente Technik, die ohne Kontraindikation auf alle Strukturen des menschlichen Körpers angewendet werden kann: Knochen und Gelenke, Organe, Arterien, Nerven, usw.

Vortrag

Geschichte und Entwicklung des Recoils nach der LMO-Methode.

Workshop

Einführung in den Recoil mit Übungen zu den wichtigsten Punkten der Lumbalgie: Wirbel und Bandscheibe, Intraossäres Sakrum, Iliosakralgelenk, Gesäß-Muskulatur und Ischiasnerv.