HomeWorkshop-Wochenende 2017Dozenten und ThemenOsteopathische Behandlung des Plexus Cardiacus
Osteopathische Behandlung des Plexus Cardiacus

Beim Plexus Cardiacus handelt es sich um ein Geflecht von Nervenfasern an der Herzbasis außerhalb des Herzbeutel. Es dient zur vegetativen Steuerung des Herzens und enthält mehrere Nervenzellknoten. In ihrem zweiten Workshop-Teil gehen Prof. Dr. med. Marion Raab und Lutz M. Scheuerer, B.Sc., auf die Teilbereiche und Funktionen des Plexus Cardiacus ein.

Plexus Cardiacus in der Osteopathie

Sie erläutern, wie der Plexus Cardiacus organisiert ist, welchen Einfluss die intramuralen Ganglien haben und wie die Teile des Plexus Cardiacus mit dem Sinusknoten und dem Erregungsleitsystem verbunden sind. Im praktischen Teil beleuchten sie: Wie kann die Kontraktionskraft des Herzens beeinflusst werden? Wie funktioniert die Schmerzleitung? Wohin können Schmerzfasern des Herzens projizieren? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die osteopathische Behandlung?