HomeÜber UnsJournalistenpreis Osteopathie

Journalistenpreis Osteopathie

BVO Osteopathie Pressearbeit

Seit seinem zehnjährigen Bestehen 2012 stiftet der Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO, regelmäßig den Journalistenpreis Osteopathie. Mit dem Preis sollen journalistische Beiträge ausgezeichnet werden, die auf herausragende Weise die Osteopathie fachlich kompetent und lesernah vermitteln und damit zu deren Verbreitung beitragen. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert und wird durch eine Fachjury vergeben. Die eingereichten Beiträge aus den Kategorien Print, Online und Rundfunk müssen sich schwerpunktmäßig mit der Osteopathie befassen, innerhalb der letzten 12 Monate veröffentlicht worden sein und sollen sich nicht ausschließlich an ein Fachpublikum richten.

Teilnahme Journalistenpreis Osteopathie

Der einzureichende Beitrag für den Journalistenpreis Osteopathie 2017 muss in deutscher Sprache nach dem 01.01.2016 in Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk- oder Fernsehbeiträgen veröffentlicht worden sein. Er kann von einem oder mehreren Autoren stammen. Mit der Einsendung des Beitrags für den Journalistenpreis Osteopathie 2017 erklärt der Autor (bzw. die Autoren) sein Einverständnis, diesen eventuell auch in den Medien des BVO (Website, Social-Media-Kanäle, Newsletter, Patientenzeitschrift, Broschüre) ganz oder teilweise zu veröffentlichen.

Bewerber schicken ihre Arbeit bitte je nach Medium entweder per E-Mail an: presse@bv-osteopathie.de oder postalisch in fünffacher Ausfertigung als Kopie auf Papier bzw. als Datenträger (CD oder DVD) in gängigem Format. Unvollständige oder unzureichend frankierte Bewerbungen werden nicht bearbeitet.

Alle eingereichten Unterlagen müssen namentlich gekennzeichnet sein und bis spätestens 31.12.2017 bei der Bundesgeschäftsstelle eintreffen.

BVO, Bundesverband Osteopathie e.V.
Am Kurpark 1
95680 Bad Alexandersbad

Die Preisträger werden vom Bundesverband Osteopathie e.V. benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisträger 2015

dpa-Journalist Tom Nebe für seinen Beitrag „Mit der Kraft der Hände: Osteopathie will durch sanfte Griffe heilen.“ (News)

Preisträger 2014

Inka R. Stonjek, Fachjournalistin für Ernährung und Gesundheit für den Beitrag „Gesundheit braucht Bewegung“ (News)

Preisträger 2013

atlas BKK ahlmann für ihren Beitrag „Schreibabys brauchen Entspannung“ (News)

Preisträger 2012

Monika von Aufschnaiter für ihren Online-Ratgeber zum Thema Osteopathie für den Bayerischen Rundfunk (News)