HomeBVO NewsBVO Botschafter der Osteopathie bei Weltkongress

BVO Botschafter der Osteopathie bei Weltkongress

26.09.17

shutterstock_360870461_900*632

Am vergangenen Wochenende hat Dr. Dr. Alexandra Bodmann auf dem 4. jährlichen Weltkongress der Orthopädie 2017 im nordchinesischen Taiyuan über Osteopathie gesprochen. Die stellvertretende Vorsitzende des Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO ging in ihrem Vortrag auf die Möglichkeiten der interdisziplinären und erfolgreichen Zusammenarbeit von Osteopathen mit verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ein. Sie zeigte unter anderem wie Gynäkologie, Orthopädie, Zahn- und Kieferheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, CMD-Patienten bis hin zur Neurologie von osteopathischen Techniken profitieren könnten. Bodmann brachte dem internationalen Fachpublikum die Vorzüge der Osteopathie nahe und machte anhand des Beispiels eines heranwachsenden Kindes die Möglichkeiten deutlich, die das ganzheitliche Diagnose- und Behandlungsverfahren der Osteopathie für Patienten bis hin ins hohe Alter bieten kann.

 

Dr. Dr. Alexandra Bodmann

Dr. Dr. Alexandra Bodmann, 1. stellv. BVO-Vorsitzende

„Osteopathie kann viel mehr,
als wir derzeit wissenschaftlich
belegen können. Die Therapie-
erfolge bei den Patienten zeigen,
was alles zu leisten ist. Durch die
interdisziplinäre Zusammenarbeit
in der Medizin und Alternativmedizin
werden die Ergebnisse immer besser
– zum Vorteil für alle:
Therapeuten und Patienten.“

 

 

Weltkongress als wichtige Bühne für Osteopathie

Rund 2.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt waren zu dem wissenschaftlichen Großereignis nach China gereist, um den Vorträgen und Diskussion der über 300 führenden orthopädischen Chirurgen und Wissenschaftler aus 50 Ländern und Regionen zu folgen. Medizinische Experten, Ärzte und Kliniker hatten drei Tage lang bei hochkarätigen Symposien und Vorträgen ihre Forschungsergebnisse präsentiert, sich ausgetauscht und neue Behandlungsmethoden vorgestellt. Als Vertreterin der Osteopathie war Dr. Dr. Alexandra Bodmann vor Ort. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag vor allem auf aktuellen Themen, Technologien und potenziellen Innovationen. Der Annual World Congress of Orthopaedics 2017 umfasste unter anderem die Bereiche Rücken, Orthopädische Trauma, Sportmedizin, Grundlagen der Plastischen Chirurgie und medizinische Robotik. Die Themen boten wichtige Anknüpfungspunkte für osteopathische Behandlungsformen.