HomeBVO NewsOsteopathie und Psycho-/Neuroimmunologie

Osteopathie und Psycho-/Neuroimmunologie

07.06.17

Welche Rolle übernimmt das autonome Nervensystem bei Entzündungen? Wie wirken Neuronen darauf ein? Inwieweit sind Vagusnerv und unser Gehirn daran beteiligt. Seit einiger Zeit diskutieren Osteopathen auf der ganzen Welt diese und andere Fragen. Sie untersuchen Aspekte der Psycho-/Neuroimmunologie und tauschen sich über neueste Erkenntnisse dazu aus. Im Kern fragen sie, wie sich das erlangte Wissen im Alltag für das Wohl der Patienten anwenden lässt. Ganz besonders interessiert sie, welche Ansätze sich daraus für die Osteopathie und osteopathische Behandlungsformen finden lassen.

Osteopathische Ansätze im Fokus

Jean Marie A.T. Beuckels (D.O., M.Sc.)

Jean Marie A.T. Beuckels (D.O., M.Sc.)

Als Vertretung aller osteopathsich arbeitenden Therapeuten und Einrichtungen in Deutschland verfolgt und fördert der BVO die Diskussion. Aus diesem Grund bilden Fragestellungen der Psycho-/Neuroimmunologie sowie der Austausch mit Experten dazu einen der Themenschwerpunkte des BVO Workshop-Wochenendes. Gleich mehrere Vorträge und Seminare widmen sich Entwicklungen und Grundlagen von psycho- und neuro-immunologischen Ansätzen für die Osteopathie. Sie liefern einen theoretischen Überblick und vermitteln in Übungsteilen zudem erste praktische Erfahrungen.

 

Experten berichten aus der Praxis

Prof. Dr. med. univ. Winfried Neuhuber

Prof. Dr. med. univ. Winfried Neuhuber

Zu den renommierten Referenten bei der Weiterbildungsveranstaltung des BVO gehören Prof. Dr. med. univ. Winfried Neuhuber und Jean Marie A.T. Beuckels (D.O., M.Sc.). Bis Anfang des Jahres führte Prof. Neuhuber das Institut für Anatomie der Universität Erlangen-Nürnberg. In dieser Rolle forschte und lehrte er vor allem zur funktionellen Anatomie des Autonomen Nervensystems, der Zellbiologie von Tumorsuppressor-Genen sowie der Neuro-Immun-Modulation. Mit mehr als 20 Jahren praktischer Erfahrung als Osteopath sowie über 15 Jahren Lehrtätigkeit auf der ganzen Welt gehört Jean Marie Beuckels zu den profilierten Osteopathen in Europa. Seine Arbeitsschwerpunkte sind osteopathische integrative Behandlungsmodelle und die osteosophische Medizintheorie.

Austausch stärkt Osteopathie

„Wir bringen uns bewusst in aktuelle Diskussionen rund um die osteopathische Praxis ein“, erläutert BVO-Vorsitzender Georg Schöner die Hintergründe für die thematischen Schwerpunkte des Workshop-Wochenendes. „Als Bundesverband setzen wir auf umfassende Aus- und Weiterbildung für Osteopathen. Die Auseinandersetzung mit neuen Ansätzen und Ideen gehört für uns unbedingt dazu.“ Die Seminar-Veranstaltung vom 8. bis zum 9. September in Bad Alexandersbad bietet dafür den passenden Rahmen. „Unser Workshop-Wochenende verbindet die therapeutische Qualifizierung in Theorie und Praxis mit dem beruflichen und privaten Erfahrungsaustausch unter Kollegen“, so Schöner.